X

Zukunftsmacher: Wie Du Dir Dein Leben so erschaffst, wie Du das möchtest

Seit vielen Jahren arbeite und experimentiere ich mit dem „Gesetz der Anziehung“, oft mit verblüffenden Erfolgen.

Ob ich hohe Umsätze visualisiere oder die erfolgreiche Umsetzung eines Projekts: Meistens gelingt’s.

Aber nicht immer.

Seit kurzem, weiß ich warum.

Es liegt am eigenen Kraftpunkt. Und der Jetzt-Zeit.

Das Gesetz der Anziehung ist im Kern eine kinderleichte Anwendung: Du visualisiert Dir, was Du Dir wünscht. Danach lässt die Vorstellung los und dann kommt es zu Dir.

Frag mich, warum es funktioniert. Aber ich habe es oft genug erlebt.

Zum Beispiel, als ich das aller erste Mal bewusst mit der Technik gespielt habe.

Das war vielen Jahren, als ich noch in Bielefeld für eine Firma in München gearbeitet habe.

Ich wollte damals unbedingt zu einem Seminar mit Robert Dilts. Aber ich hatte das Geld nicht.

Also visualisierte ich jeden Tag, dass ich an dem Seminar teilnehme – und dass ich es mit Leichtigkeit bezahlen konnte.

Einige Wochen lang passierte nichts, während der Termin immer näher rückte.

Ich war schon fast geneigt, aufzugeben, doch eines morgens fand ich meine Gehaltsabrechnung  im Briefkasten.

Mir wäre der Zettel fast aus der Hand gefallen, als ich sah, dass ich plötzlich 804 DM mehr überwiesen bekommen hatte. Das Seminar mit Dilts sollte 750 DM kosten. Ich rief in der Münchener Zentrale an, um mich zu vergewissern, dass es sich nicht um einen Irrtum handelte, „Das ist schon richtig“, sagte der zuständige Mitarbeiter, „wir haben erst diesen Monat bemerkt, dass sie ein Anrecht auf einen Telefonzuschuss haben. Deswegen haben wir Ihnen das Geld rückwirkend erstattet.“

Die restlichen 54 DM reichten übrigens fürs Benzin und ein ein Abendessen für die Frau, bei der ich damals übernachten konnte.

Danach war ich ziemlich angefixt.

Aber wie gesagt, es klappte nicht immer.

In romantischen Beziehungen zum Beispiel nicht. Und auch nicht bei einigen Projekten, die ich angegangen bin. Ich würde sagen, es gab eine 70:30 Erfolgsquote zugunsten der Visualisierungstechnik.

Zu wenig, dass ich es in mein offizielles Trainingsprogramm aufnehmen wollte,

Aber vor kurzem bin ich drauf gestoßen, was noch fehlte.

Die Ergebnisse siehst Du oben in dem Video, das viele praktische und sofort umsetzbare Tipps sowie eine besonders starke Visualisierungstechnik (ab 1.00 Stunde) beinhaltet.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.