X

Inspirierter leben

Finde Deine „Innere Stimme“ und entdecke Deine Berufung – Deinen Lebensplan für ein inspiriertes, lässiges und erfülltes Leben.

Wie ich mal beinahe einen Workshop an die Wand gefahren habe (und was das mit Schicksal zu tun hat)

Wie ich mal beinahe einen Workshop an die Wand gefahren habe (und was das mit Schicksal zu tun hat)

(Dies ist ein Auszug aus meinem neuen Buch »Big Shift«, dessen Vorverkauf am 12.12.2020 beginnt. In dem Kapitel lernst Du, wie »Schicksal« funktioniert und wie man praktisch jede Krisensituation als Sprungbrett füretwas Neues nutzen kannst. Und Du machst Bekanntschaft mit meiner »Inneren Stimme«, die am Buch kräftig mitgewirkt hat.)

2009 bekam ich eine Anfrage von einem großen österreichischen Konzern, ob ich in Wien einen Vortrag über virtuelle Teams halten könne (eine Gruppe von Leuten, die an verschiedenen Standorten sitzen und ihre Zusammenarbeit online organisieren). Damit kannte ich mich aus. Wir hatten unsere Webinar-Software mit einem Team von Programmierern aus Iserlohn, Kiew (Ukraine) und Como (Italien) entwickelt. Deswegen ging ich davon aus, dass der Vortrag ein Sonntagsspaziergang werden würde. 

Aber einige Wochen vor dem Termin rief mich die Personalentwicklerin an, weil sie noch mal über meinen Vortrag sprechen wolle. Ihre Abteilungsleiterin wünsche sich lieber etwas Interaktives. Vielleicht Unternehmenstheater.

»Bitte was?«, fragte ich verblüfft.

»Etwas, wo die Leute nicht nur passiv zuhören«, meinte sie, »sondern irgendwie aktiv mitarbeiten. Vielleicht können Sie ja Szenen aus dem Leben von virtuellen Teams auf der Bühne darstellen?«

»Wie genau soll das gehen?« 

Das wusste sie nicht. 

Ich ebenfalls nicht.
Weiterlesen

Interview: Die Kunst zu Verzeihen

Interview: Die Kunst zu Verzeihen

Der Deutschlandfunk hat mit mir ein kurzes und knackiges Interview zum Thema »Verzeihen« durchgeführt.

Die Themen unter anderen:

Warum Verzeihen zu allererst (und positiverweise) ein egoistischer Akt ist.

Warum und wie Unverzeihen unser Gehirn unter enormen Stress setzt.

Welche 3 Schritte für ein gutes Verzeihen hilfreich sind.

Und wann man sich besser nicht versöhnt.

Hier geht’s zum Interview.

Und falls »Verzeihen« gerade Dein Thema ist: Hier gibt’s den Kurs »Die Kunst zu Verzeihen« für 47 Euro!

Wie Deine Innere Stimme für „Downloads“ sorgt

Wie Deine Innere Stimme für „Downloads“ sorgt

Seit einigen Monaten habe ich in meinen Coachings mit so genannten „Downloads“ gearbeitet – sprich: Dass ich die Innere Stimme gebeten habe, bestimmte Fähigkeiten bei den Coachingklienten zu aktivieren.

In dem Video oben gibt’s ein Beispiel. Die Teilnehmerin hatte Ende letzten Jahres zwei menschliche Enttäuschungen hinnehmen müssen und arbeitete seit dem nur noch mit „gebremsten Schaum“.

Beachte, wie ratlos sie vor dem „Download“ ist, warum ihr das alles passiert, und welche Antwort sie am Ende bekommt.

Außerdem finde ich es sehr spannend zu sehen, wie sie am Ende plötzlich weiß, womit sie weitere Enttäuschungen verhindern kann.

Weiterlesen

Wie Du mit Deiner „Inneren Stimme“ tiefgreifende Veränderungen erleben kannst (Coaching-Demo)

Wie Du mit Deiner „Inneren Stimme“ tiefgreifende Veränderungen erleben kannst (Coaching-Demo)

Wer mich kennt, weiß, dass ich es gerne bodenständig mag. Und doch passiert es mir bei Coachings in meinen Kursen immer wieder mal, dass Teilnehmende durch ihre Innere Stimme dramatisch, tiefgreifende Transformationen erfahren, die über alles „Normale“ hinaus gehen.

Beispiel gefällig?

In dem gekürzten Audio-Mitschnitt unten erlebst Du eine Teilnehmerin, die sich als Ziel gesetzt hatte, mehr Liebe in ihrem Leben zu erfahren (bitte unbedingt anhören, ist echt berührend).

Das Problem?

Sie konnte das Gefühl der Liebe nicht so recht spüren. Statt dessen war da ein Schmerz in ihr.

Also habe ich sie gebeten, sich mit ihrem Schmerz in Verbindung zu setzen…

 

Martin: Kannst Du, lieber Schmerz, mal für einen kurzen Augenblick zeigen – sie fühlen lassen, wie das wäre, wenn sie die Liebe fühlt?

Teilnehmerin: Da kriege ich sofort: „Das ist zu gefährlich!“

Martin: Die Liebe zu fühlen? 

Teilnehmerin: Ja.

Martin: Weil was passieren könnte?

Weiterlesen

Pronoia: Wie Du Deinen Traum lebst (5 von 5)

Pronoia: Wie Du Deinen Traum lebst (5 von 5)

Willkommen zum 5. und damit auch letzten Teil der Pronoia Reihe: Wie Du jede Herausforderungin einen Erfolg verwandeln kannst.

Kurz zur Erinnerung: Der erste Schritt des Pronoia-Prozesses besteht darin, zu einem Problem „Ja“ zu sagen. Und zwar emotional und (!) intellektuell. 

Danach gilt’s aus dem Problem ein Ziel mit „Soulappeal“ zu bilden. Ganz getrau dem Motto von Michael Beckwith: Pain pushes, until Vision pulls. Sinngemäß: Dein Schmerz wird Dich solange vor sich her schubsen, bis Du in den Sog eines großartigen Ziels gerätst.

In dem Video oben lernst Du zwei Coaching-Prozesse kennen, mit denen Dir die Umsetzung Deines Ziels mit Seele deutlich einfacher gelingen kann. 

In der ersten Übung lernst Du, wie Du in Deine Kraft kommst. Das ist wichtig – gerade bei Zielen, bei denen wir uns hilflos fühlen (ab Minute 24.50).

Und in der zweiten Übung, die ich übrigens Gandhi gewidmet habe, erfährst Du, wie Du Deine intuitive Intelligenz nutzt, um Ideen und Inspirationen für die jeweils nächsten Schritte zu finden. Denn das ist ja oft das größte Problem: Wir sind zwar motiviert, unser Leben umzukrempeln – aber wir wissen oft nicht, wie.

Bei mir was das auch nicht anders. 

Weiterlesen

Pronoia: Ziele mit Soulappeal (4 von 5)

Pronoia: Ziele mit Soulappeal (4 von 5)

In diesem 4. und vorletzten Kapitel des Pronoia-Prozess geht’s um Ziele.

Aber nicht um irgendwelche handelsüblichen Zielsetzungen von der Stange.

Sondern um Ziele mit Soulappeal. 

Denn die haben eine vollkommen andere Kraft (wie Du oben in dem Video erleben kannst). 

Mehr noch: Ziele mit Seele inspirieren und motivieren nicht nur Dich auf eine ganz besondere Art – sondern auch andere Menschen.

Kurz: Ziele mit Soulappeal besitzen Leuchkraft, Charisma.

Weiterlesen