X

In Memoriam: Vera F. Birkenbihl ist tot

Eine große Frau ist von uns gegangen.

Keine Einfache.

Aber eine Große.

Sie war einer der wichtigsten Treiber der deutschen Bildungsszene, weil sie uns etwas wiederbrachte, das uns mit großem Erfolg in Erziehung und Schule ausgetrieben worden war: Das Lernen.

Nicht im Sinne eines stumpfsinnigen Paukens.

Sondern in einem viel tieferen, lebensbejahendem Sinne.

Lernen, das war früher eher „Auswendiglernen“. Informationen mechanisch ins Gedächtnis pflocken. Ob Vokabeln, Formeln, Geschichtszahlen oder Gedichte: Hautpsache, man konnte Wissen automatisch aus dem Gedächtnis herunterleiern.

Lernen tat man nicht, um etwas zu begreifen, sondern um eine Prüfung zu packen – und danach einfach alles wieder zu vergessen. Weil unnütz. Schlimmer noch: Weil unter Druck und unter Androhung gelernt („Wenn Du weiter so faul bist, landest Du noch in der Gosse“) .

Denn das war die Denke der Lehrenden in den Fünfzigern und Sechzigern: Lernen als Pflicht. Lernen als bittere Pille. Lernen als Disziplinarmaßnahme, um den stetig drohenden Schweinehund immer wieder in seinen Käfig zurückzuscheuchen.

Diesem düsteren Treiben wohnte ein noch düsterer Geist inne: Der akademische Dünkel, der Lernen und Wissen als Waffe der Arroganz missbrauchte. Sieh her, ich bin Doktor, ich bin besser als Du. Ich stehe über Dir. Ich bin elitär.

Darum drückte und drückt man sich als Wissenschaftler auch nicht allgemeinverständlich aus. Sondern versteckte und versteckt sich hinter einer toten Sprache wie Latein (Pflichtfach nicht nur für Mediziner) und verschwurbelten Bandwurmsätzen, die man mit viel Aufwand entwirren und dechriffieren muss.

Kurz: Lernen war Pflicht und Strafe zugleich. Und wurde von den Lernenden gemieden, wo immer und wann immer es ging.

In dieses starre Reglement brach eine Frau ein, die nicht die scheinbar „faulen“ Lernenden beschuldigte, sondern die unbelehrbaren Lehrenden hinterfragte.

Aber anders als Viele, die sich ebenfalls über den Bildungsbetrieb aufregten, lieferte Vera F. Birkenbihl handfeste Werkzeuge für ein leichteres, lustvolleres und (!) vor allem effektiveres Lernen. Praktische Methoden wie zum Beispiel die „KaWas“ oder „ABC-Listen“. Lern- und Denktechniken, die vor allem eines waren: leicht zu verstehen, leicht anzuwenden – eben leicht zu erlernen.

Denn Vera F. Birkenbihl beherrschte die große Kunst, Schwieriges und Komplexes zu vereinfachen. Sie war, der Vergleich sei mir erlaubt, der Steve Jobs des Lehrens. Während die große Leistung des Apple-Vorstandsvorsitzenden darin bestand, Technologie benutzerfreundlich zu gestalten, sorgte Vera F. Birkenbihl dafür, dass Lernen gehirn-gerecht und damit ebenfalls benutzerfreundlich wurde.

Und wie Steve Jobs war sie nicht nur eine innovative Querdenkerin – sondern auch spitzzüngig bis hin zum Verletzenden. Sie warnte mich schon in unserem ersten Gespräch, dass sie nicht einfach sei. Dass sie laut werden konnte. Und dass viele mit ihr nicht zurecht kämen. Ein Verlagsleiter, dem ich von der frischen Zusammenarbeit erzählte, verdrehte nur die Augen und wünschte mir mit bedauernden Unterton „viel Spaß“.

Tatsächlich war sie ein streitbarer Mensch. Aber im besten Sinne des Wortes. Manche ihrer Angriffe waren fies und ungerecht. Andere wiederum trafen genau den Punkt. Und so kam es vor, dass wir uns stritten, auch am Telefon anschrien – aber das mochte sie.

Mehr noch: Sie konnte verzeihen. Wenn mal was in die Hose gegangen war, bedeutete das nicht das Ende der Zusammenarbeit. Im Gegenteil: Sie blieb dran. War beharrlich. Gestattete, dass es weiterging.

Das mag erklären, warum sie so sehr polarisierte. Immer wieder traf ich Menschen, die Vera F. Birkenbihl ablehnten. Und andere wiederum, die begeistert, dankbar und voller Liebe für sie waren. Dazwischen gab es wenig. Eigentlich nichts. Entweder fand man sie unmöglich. Oder einfach großartig.

Dazu hat gewiss beigetragen, dass sie aus ihrem „Asperger Syndrom“ kein Geheimnis machte: „Eine Störung…, die vor allem durch Schwächen in den Bereichen der sozialen Interaktion und Kommunikation gekennzeichnet ist. Das Kontakt- und Kommunikationsverhalten von Asperger-Autisten erscheint dadurch „merkwürdig“ und ungeschickt… Da ihre Intelligenz in den meisten Fällen normal ausgeprägt ist, werden sie von ihrer Umwelt jedoch nicht als Autisten, sondern höchstens als „wunderlich“ wahrgenommen. Gelegentlich fällt das Asperger-Syndrom mit einer Hoch- oder Inselbegabung zusammen. Das Syndrom, das als angeboren und nicht heilbar angesehen wird, macht sich etwa vom vierten Lebensjahr an bemerkbar„, schreibt „Wikipedia

Wer das wusste, konnte ihr Verhalten besser einordnen.

Zugleich spürte man, dass die Frau wirklich etwas zu sagen hatte. Denn ihre „Störung“ (ich mag es nicht als Krankheit sehen) war etwas, das ich gerne als „große Wunde“ bezeichne. Eine schwere Herausforderung, die uns das Leben stellt. Schicksalsschläge, an denen man zerbrechen oder wachsen kann. Je nachdem, was man wählt.

Vera F. Birkenbihls entschied sich, aus ihrer Benachteiligung etwas Bewegendes zu schaffen. Gerade, weil sie aufgrund ihrer Herausforderung eine „langsame Lernerin“ war (ihre eigenen Worte), machte sie sich auf, erst das Lernen zu lernen. Und dann das Lehren zu lehren.

Das Ergebnis dieser langen Reise ist ihr Lebenswerk: Ein Opus Magnum aus Hunderten von Büchern, CDs und DVDs, die sich vom Sprachenlernen über Managementmethoden bis hin zu brillianten Vorträgen über Islamismus, Quantentheorie oder das ewig störrische Verhältnis zwischen Mann und Frau erstrecken. Eloquent. Humorvoll. Geistreich. Vor allem aber natürlich: Gehirn-gerecht.

Ja, wir haben eine große Frau verloren.

Aber ihr Werk lebt weiter.

Ruhen Sie in Frieden, Vera F. Birkenbihl.

78 Kommentare

    • Danke,

      sehr schöne Worte, und sehr treffend, wie ich finde.

      Antworten
    • Ich bin erschüttert, eigentlich sprachlos. Sie hat mich über 20 Jahre begleitet. Ich danke für den einfühlsamen Nachruf. Im Nachhinein verstehe ich Sie noch besser. Es wäre hilfreich gewesen, vorher davon zu wissen. Viele Gefühle hätte man besser einordnen können. Das ist kein Vorwurf an Vera, aber eine wichtige Lehre für alle Lebenden, natürlich auch für mich SELBST.
      Danke Martin

      Antworten
      • Lieber Herr Wiemer, lieber Martin, liebe Birkenbihl-Verehrer/innen,

        ich verehre Vera F. Birkenbihl sehr. Leider durfte ich sie nie persönlich kennen lernen. Es ist mir ein großes Anliegen mit jemandem zu reden, der Sie persönlich begleitet hat um mehr über diese faszinierende Persönlichkeit zu erfahren.

        Vielleicht finde ich „hier“ jemanden? Darüber würde ich mich sehr freuen.

        Liebe Grüße an alle, Britta

        Antworten
        • Ja, ich habe mit ihr gearbeitet. Melde Dich gerne!

          Antworten
  1. Wirklich kaum zu glauben, sie war auf ihre Art richtig liebenswert und ich hoffte auf weitere Kursangebote von Vera.F.B. hier bei Dir Martin.
    Vielen Dank das Du lieber Martin und hier Vera F.B. näher gebracht hast und herzlichen Dank liebe Vera F.B. für das was Du hinterlässt. Ich mochte Dich und Deine direkte Ehrlichkeit sehr.

    Karolin

    Antworten
  2. Auf einem leeren Blatt steht nichts
    In ihm liegt aber das Potenzial von unbegrenzten möglichkeiten.
    Vera Birkenbiel, ist heute ein Stück Vergangenheit,
    die in der Zukunft weiter leben wird!
    Ich glaube, ihr ist es gelungen,
    Das Potenzial des Lehrens und des Lernens zu Kitzeln.
    Wer weiß, wann die Schulen aus dem Dornröschenschlaf erwachen?

    Ihr galt ein Stück meiner Bewunderung.

    D a n k e fürs (mit-)Teilen sagt…

    Christine Karlen

    Antworten
  3. Ich bin geschockt, Vera Birkenbihl tot. Ja, sterben werden wir alle einmal…das weiß ich doch …eigentlich…. jetzt merke ich wie viel mehr ich noch von ihr lernen wollte…. hab immer mal gehofft, sie live zu erleben….. zu spät,Therese…… danke Martin für deine Worte…. von ihrer Erkrankung wußte ich bislang nichts….ich hab sie als Teil ihres besonderen Charmes erlebt. Martin, bitte bleib dran und informiere uns wie es mit ihrem Lebenswerk weitergeht. Vera, viele Grüße in den Himmel und fruchtbare Diskussionen dort ::))) , Therese

    Antworten
  4. Danke Martin. Ich habe den Erfolgskurs absolviert von V.Birkenbihl über Deine Website und fand ihn toll. Vielen Dank für interessanten Zeilen, die Du hier geschrieben hast.
    herzliche Grüsse

    Antworten
  5. Die Nachricht und deine Zeilen – Martin – gehen mitten durchs Herz.

    Bin ohne Worte

    herzlichen Gruß Christiane

    Antworten
  6. Danke Martin für Deine liebe- und wundervollen Worte !!!
    Danke, dass es Dich gibt !!!
    LG
    Francisco und sein Goldschatz Andrea

    Antworten
  7. Lieber Herr Weiß,
    Ihr Beitrag bringt mir mehr Wissen, Verständnis und Nähe zu einer großartigen Frau, Fr. Vera Birkenbihl, die ich vor 20 Jahren persönlich kennengelernt habe. Schade, dass sie nicht mehr gibt.

    Vielen Dank!
    Dieu Hao Abitz

    Antworten
  8. Gratulation – sehr schöner Beitrag, der die Arbeit von Vera toll wiedergibt!

    Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
    Swen-William Bormann;-) If you can dream it, you can do it!

    Antworten
  9. Hallo Martin,

    vielen Dank für den Nachruf und die kurze Zusammenfassung über Frau Birkenbihl.
    Man wird sich auf einmal dadurch sehr schnell wieder bewusst, wie endlich doch unser Leben ist.
    Frau Birkenbihls Kurse und Bücher sowie Kassetten ( ja , die gabs damals noch ;-))waren mein Einstieg in das Thema persönliche Weiterentwicklung.
    Dementsprechend geschockt war ich über diese Nachricht.Ich mochte Sie und ihre Art sehr, eben nicht so mainstream zu sein und bin nach wie vor von ihrer Art der Wissensübermittlung begeistert.

    Dir lieber Martin nochmals vielen Dank! Mach bitte weiter so….

    Alles Liebe und Gute für dich und deine Familie,
    eine schöne Adventszeit – liebe Grüße – Robert

    Antworten
  10. Danke Martin,
    ich hatte die „lauten“ Gespräche schon fast vergessen und nun werde ich sie vermissen. Nun sind wir gefordert, dort weiterzumachen und die Vorlage zu nutzen. Der Tod von vfb ist nicht das Ende sondern ein neuer Anfang und wird Ihre Arbeiten und Werke noch bekannter machen.
    Herzliche Grüße
    Jürgen Frehse

    Antworten
  11. Lieber Martin,

    auch ich war geschockt von dem Tod einer wahrhaft außerordentlichen Persönlichkeit zu erfahren.

    Ich danke Dir für die tollen Worte die Du über Vera F. Birkenbihl schreibst. Gerne hätte ich sie auch persönlich kennengelernt, denn auch ich bin schon seit Jahren großer Fan von ihr.
    Es ist schön zu erfahren das meine Meinung auch andere Menschen teilen.

    Vielen Dank für Deine Mail
    und Dir und Deiner Familie alles Gute

    Liebe Grüße

    Michael Mahder

    Antworten
  12. Danke für die treffenden und einfühlsamen Worte. Ich bin sehr traurig, denn diese Frau hat mir (und sicher nicht nur mir) eine ganz ander Art des Lernens gezeigt, als es in der Schule vermittelt wurde.

    Liebe Grüße aus der Prignitz
    Conny Wriedt

    Antworten
  13. Hy Martin, erst durch deinen Beitrag wird mir die Persönlichkeit von Frau Birkenbihl richtig bewußt. So sehr war sie auch nicht Meine…. Obwohl ich ein wenig ähnlich gestrickt bin….. fehlt halt nur noch der IQ von ihr -:)
    Was kann ich noch sagen….. C’est la vie…
    Und danke Martin….. Auch du bist mir durch deinen Beitrag näher gekommen…
    Manfred

    Antworten
  14. Ich bin erschüttert. Vera F. Birkenbihl war eine ganz große Frau, die Bahnbrechendes geleistet hat. Ich habe sie persönlich kennengelernt und werde immer ein Fan bleiben.
    Vielen Dank für den einfühlsamen Nachruf.

    Vorweihnachtliche Grüße

    Renate Huber

    Antworten
  15. Ich danke Dir nur Martin, alles andere haben die Leute vor mir schon gesagt! Schade, schade, aber sie hat ihre Arbeit getan und konnte gehen!
    Alles Liebe
    András

    Antworten
  16. Lieber Martin,
    danke für diese Zeilen. Du hast sie sehr feinfühlig, treffend und zu Herzen gehend geschildert. Auch wenn ihr Körper nicht mehr unter uns weilt, ihr Geist und ihr Werk, in dem sie sich verewigt hat, leben und wirken weiter.

    Antworten
  17. Danke für den Nachruf Martin. Ich bin sehr traurig, dass Vera F. Birkenbihl uns verlassen hat. Ich habe eine sehr grosse Hochachtung für diese Frau. Durch sie habe ich viel gelernt- und Deine Website entdeckt.
    Liebe Grüsse
    Angela

    Antworten
  18. Ein treffender wunderbarer Text, er trifft es auf den Punkt.
    Vera F. Birkenbihl wird mir immer im Gedächtnis bleiben, eine GROSSartige Frau musste leider früher gehen.

    R.I.P.

    Herzliche Grüsse Mic

    Antworten
  19. Traurig.

    Vera F. Birkenbihl war ein Mensch, der mein Leben nachhaltig beeinflusst hat und das durch ihre Werke auch immer noch tut. Ohne das beim Großteil der Coaches übliche Geschwafel, ohne esoterisches Gesäusel hat sie mich dazu gebracht, viele Dinge mit einem anderen Blick zu sehen und allein aus pragmatischen Gründen Teile meines Leben positiv zu ändern. Vielen Dank dafür.

    Andreas

    Antworten
  20. Lieber Martin,
    danke für die bewegenden Worte hier und die Einzelheiten über Frau Birkenbihl, die mir nicht alle bekannt waren, z.B. das Asperger-Syndrom. Das macht natürlich einiges verständlicher, aber ich mochte diese raue, direkte und oft so treffende Frau, die zwischen Stapel von Akten und Papieren auf ihren Videos zu sehen ist. Wie oft habe ich darüber geschmunzelt, was ich mir für’n Kopp ums Aufräumen mache, wo Zeit doch gewinnbringender an anderer Stelle eingesetzt werden kann :-). Aber sie hatte dafür offensichtlich andere Herausforderungen zu meistern. Ich werde noch viele ihrer Erkenntnisse kennen lernen und nutzen. Besonders gefiel mir ihr Vortrag über pragmatische Esoterik (für jedermann) von vor 18 Jahren, den ich hier einfach mal als „Schmankerl“ verlinke http://youtu.be/FLNo_bIrYg0 .
    Das Leben ist endlich, das ist das andere, was man durch den Verlust eines bekannten großen Kopfes wieder begreift.
    Mit großem Dank und einem stillen Gruß an Sie, Vera Birkenbihl,
    herzlich
    Annette

    Antworten
  21. Vera.F. Birkenbihl hat duch ihre Wissensvermittlung meinem Leben vor ca. 30 Jahren eine Wende gegeben. Sie hat große Anteile daran, was ich heute mit 63 jungen Jahren bin. DANKE!

    Antworten
  22. Danke Martin – für Deine passenden Worte

    Vera ist eine unglaublich starke Frau gewesen. Ich bin dankbar, sie gekannt und erlebt zu haben. Ihre ansteckende Lebensfreude und ihr inspirierender und unermüdlicher, wacher Geist haben bestimmt vielen von uns neue Wege für mehr Leichtigkeit und Freude im Leben gezeigt.

    Sie hat uns ihr wunderbares Lebens-Kunstwerk hinterlassen.
    Viele der Samen sind auf fruchtbarem Boden aufgegangen und wir dürfen sie pflegen, weiterentwickeln und weitertragen.

    Vielen Dank für Dein Dasein Vera

    Joana

    Antworten
  23. Ich bin ein glühender Fan von Vera F. Birkenbihl, seit ich sie vor 12 Jahren live erlebt habe.
    Eine unglaublich charismatische Frau… Es tut mir sehr leid, dass sie auf diese Weise aus dem Leben gerissen wurde.

    Antworten
  24. Lieber Martin,

    vielen Dank für deine einfühlsamen Worte.
    Über viele Jahre habe ich mit Begeisterung und Bereicherung ihre Bücher gelesen.
    Ich bin tief bewegt und verneige mich mit dankbarem Herzen

    Sabine

    Antworten
  25. Es ist so traurig, warum müssen die besten immer zu früh gehen?

    Antworten
  26. Lieber Martin,

    vielen Dank für Deine berührenden Worte.

    Ich habe vor 14 Tagen meine Frau, eine glühende Birkenbihl-Verehrerin, ebenfalls durch Krebs verloren. Auch hier fragen wir uns, warum müssen manche Menschen so früh gehen?

    Antworten
  27. Vielen Dank für die schönen Worte. Eine wirklich große und großartige Trainerin und Wissensvermittlerin ist von uns gegangen und es tut wirklich ein bisschen weh, denn es hätte noch so viel kommen können.

    Ich kenne Ihre Publikationen seit fast 15 Jahren, doch richtig verstanden hatte ich diese erst, nachdem ich Sie mehrfach live erleben durfte.

    Wir alle sind sterblich, doch es tut trotzdem immer ein klein wenig weh, wenn ein geschätzter Mensch von uns geht.

    Antworten
  28. Danke Martin, für den sehr respektvollen und bewegenden Nachruf.

    Sie hat es verdient und wird unvergessen sein und bleiben.

    Antworten
  29. Lieber Martin,
    ich durfte Vera Birkenbihl bei einem Workshop in München erleben. Seit vielen Jahren lese, höre und sehe ich von dieser große Trainerin.
    Meine Gedanken sind heute bei ihr.

    Antworten
  30. Schade, dass Vera Birkenbihl den Kampf verloren hat. Sie hat immer wieder getwittert und in Facebook geschreiben, welche Fort-Schritte sie gemacht hat und nun schlägt die Bombe ein – sie musste von uns gehen.
    Danke für die Worte und Danke für die Taten der Vera Birkenbihl.
    Sie hat sehr viel geleistet und wir können noch lange von ihr lehren.

    Antworten
  31. Im Rahmen meiner Ausbildung habe ich mir einige DVD’s von Frau Birkenbihl besorgt. Ich mochte sie, die nach außen so kantig wirkende Frau. Gute Reise und frohes Ankommen auf der anderen Ebene. Auch dort werden gute Lehrer(innen) gebraucht, denn wir hören ja nicht auf zu Lernen, wenn wir diesen Körper verlassen.

    Antworten
  32. Lieber Martin,

    auch von mir lieben Dank für die schönen Worte von Dir, die der Trauer und der Bewunderung für eine wirklich außergewöhnliche Frau Ausdruck geben.

    ursula

    Antworten
  33. Hallo Martin,
    ich schließe mich gern an – sehr schön geschrieben – aus der Seele für das Herz.

    Ich habe viel von ihr gelernt und bedaure ihren frühen Weggang.

    In aller Achtung auch für Deine Worte
    auch von Herzen
    Ulla

    Antworten
  34. Lieber Herr Weiß,

    Vera F. Birkenbihl, war ihrer Zeit weit voraus. Es wird noch Generationen dauern bis die Erkenntnisse ihrer Visionen gelebt werden.

    Wohin uns die horizontale wissenschaftliche Denkweise/Erziehung geführt hat (und noch führt), kann jeder in den täglichen Nachrichten und am Zustand unserer Erde (ab)sehen.

    Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei Vera F. Birkenbihl für die unvergesslich inspirierenden „Geistesblitze“ die sie mir zwischen ihren vielen Zeilen und Worten schenkte…

    Lieber Herr Weiß, auch bei Ihnen bedanke ich mich für die Ausführungen zum Wirken von Frau Birkenbihl, sie gaben mir den Impuls mich hier zu äußern.

    Vera F. Birkenbihl liebte Zitate und ich glaube auch in ihrem Geiste mit Krishnamurti zu erinnern:

    Lernen ist eine ständige Bewegung; es beruht nicht auf Wissen,
    es ist nur möglich, wenn es keinen Zwang irgendwelcher Art gibt.

    Ihnen einen friedvollen Abend
    Matthias Rudolph Runge

    Antworten
  35. Lieber Martin,

    sehr gerne schließe mich den vorherigen Schreibern an und sage Dir:

    „Danke für die liebevollen Worte“.

    Ich habe Vera Birkenbihl bei einer ihrer Veranstaltungen in Neuss erleben dürfen und bin begeistert von ihr und ihren Methoden. Sehr viel habe ich von ihr auch im Internet profitiert und letztendlich hat sie mich auch mit Dir bekannt gemacht.

    Bei manchen Personen kommt man nicht auf die Idee, dass sie jemals sterben könnten.

    Erika

    Antworten
  36. Schade, daß sie schon von uns gegangen ist. Sie war eine große Frau, und insofern ist es verständlich, wenn ihr Abschied, wie bei anderen herausragenden Persönlichkeiten auch, als zu früh empfunden wird. Nur: versteckt sich dahinter nicht vielleicht ein klein wenig Egoismus? Mehr haben wollen, als zur Zeit möglich ist?

    Herbert von Karajan sagte einmal „wer alle seine Ziele erreicht, hat sie zu niedrig gesteckt“. Oder, wie es Hermann Hesse formulierte: „man muß das Unmögliche anstreben, um das Mögliche zu erreichen“.

    Andererseits zeigt ein Blick ins Geschichtsbuch, daß vieles, was einst als unmöglich galt, später dann doch realisiert werden konnte. Insofern sollte der Tod eines bedeutenden Menschen immer als Ansporn genommen werden, es ihm gleich zu tun: neue Wege gehen, „unmögliche“ Ziele anstreben, um alte Grenzen zu verschieben und dabei vielleicht auch die Ziele unserer Vorbilder zu erreichen, oder vielleicht gar zu übertreffen

    Antworten
  37. Lieber Martin,
    soeben habe ich Deinen Nachruf gelesen und dadurch mitbekommen, dass Vera Birkenbihl ggestorben ist; viel zu früh. Ich bin bestürtzt und traurig, dass eine so wunderbare Frau so früh von uns gegangen ist. Danke, dass Du diese ergreifenden Worte gefunden hast. Alle ihre Videos habe ich gesehen (teilweise mehrfach) und sie in diversen Seminaren und auch persönlichen Gesprächen erlebt. Ihre erfrischende Art mit Punktlandung bei den wesentlichen Themen habe ich stets sehr geschätzt. Sie war für mich als Trainerin stets ein Vorbild und ich zitiere sie gerne und oft in meinen Seminaren.
    Mit all ihren Büchern, Videos und und Kernbotschaften (z.B. „Gehirn-gerechtes Denken“ wird sie uns und die Menschen, die bereit sind für Veränderung, sicherlich weiter begleiten. Sie war Wissenschaftlerin und Praktikerin und hat an der Basis gearbeitet sowie Wertvolles in die Welt gebracht.
    Danke, dass Du das Thema aufgebracht hast und Dich auf berührende Weise zum Ausdruck gebracht hast.
    Liebe Grüße
    Claudia

    Antworten
  38. Auch ich möchte mich hier einreihen,
    danke Martin für Deine berührenden Worte.

    Möge die Seele von der grossartigen Vera F. Birkenbihl nun
    in Frieden u. Freude ruhen.

    Nicht vergessen zu erwähnen möchte ich,
    das jeder Mensch der von uns geht o. schon gegangen ist,
    grossartig auf seine/ ihre Art u. Weise ist bzw. war.

    In tiefer Verneigung
    Barbara

    Antworten
  39. Danke Martin für diese Gedanken!

    Ihr Tod hat mich sehr berührt; war sie es doch, dich mich vor ca. 20 Jahren ‚auf den Weg‘ brachte…

    Eine tolle Frau.

    Danke für dein Wirken, Vera,

    Heike

    Antworten
  40. Oh, wie bedauerlich die Nachricht.

    Danke, lieber Martin, du hast für mich gesprochen.

    Vera war eine der großten Frauen mit goldenem Köpf.

    Sie ist körperlich von uns gegangen, bleibt geistig in unserer Erinnerung.

    Herzlichst
    Soheila Mojtabaei

    Antworten
  41. Hallo Martin,

    vielen lieben Dank für den Nachruf. Sie war eine großartige Frau von der man Großartiges lernen konnte.
    Danke, man sieht sich.

    Liebe Grüße
    Christian

    Antworten
  42. Lieber Martin,
    vielen Dank für die wirklich sehr guten Worte…..
    Liebe Grüsse
    Daniel

    Antworten
  43. Danke!
    Unsere ganze Familie hat von Ihr gelernt.
    Maik Klußmann

    Antworten
  44. Ich habe auch einige Produkte von Vera gekauft und verschlungen! Absolut toll. Ihr Auftreten ist wirklich gigantisch anderst :-)…. Sie bleibt mir auf jeden Fall tief in Erinnerung und ich danke Ihr für das was Sie uns gebracht hat…….
    Danke

    Antworten
  45. Hallo Martin,
    80er Jahre in Aschaffenburg – auf den Treppenstufen kam ich vor Seminarbeginn mit einer, mir unbekannten, kleinen, „knubbeligen“ Frau in’s Gespräch – über Gott und die Welt. Dann erlebte ich diese Frau vor zwei Flipcharts, beidhändig, gleichzeitig schreibend, als Referentin, in einer Art die ich vorher noch nie erlebte, spürte, wie sich mein Gehirn enstpannte, ruhig wurde und zum ersten Mal, wie von selbst, Erfahrungen einflossen und ich begriff, was es heißt, dass Lernen Freude macht. Ich bin Vera Birkenbihl bis um die Jahrtausendwende immer mal wieder begegnet und es war stets wie ein neuer Anfang. Diese Frau hat mich an einem Knotenpunkt meines Lebens erwischt und ich bin dankbar dafür. Ganz liebe Grüße an Vera Birkenbihl – wo auch immer sie sich befindet – sie hat ein Platz in meinem Herzen. DANKE :-).

    Antworten
  46. Sie war eine großartige Lehrmeisterin, von der ich viel gelernt habe. Ich mochte ihre eigenwillige, eigensinnige Art, denn sie ist dabei immer authentisch gewesen. Ich danke ihr für ein einzigartiges Lebenswerk!

    Antworten
  47. Ich habe durch Vera Birkenbihls Methoden auf das lebenslange Lernen ganz anders geblickt. Ihre Bücher und Videos machten so viel Spaß auf mehr Lernen, sodass ich ganze Tage mit ihren Büchern verbrachte. Ich versuchte alles auszuprobieren. Es war mir immer ein Rätsel, woher sie so eine Fülle an Ideen gewonnen hatte! Und ich bin begeistert von der Art, wie sie uns allen das Lernen mit Freude näherbrachte. Die Videos auf youtube.com waren oft mein persönliches Hauptabendprogramm.Durch ihren Tod kann ich nur sagen: „Und jetzt erst recht“! Sie prägte mein Leben an vielen Stellen. Danke für diesen wundervollen Nachruf, Martin. Ich verstehe nicht, warum in den Medien nichts davon zu hören ist.

    Antworten
  48. Ich bin total überrascht, sprachlos und traurig.
    Sie war so erfrischend, humorvoll und lebendig.
    Schade, so schade.
    Danke an Dich, Martin, für diesen wunderbaren und liebevollen Nachruf.

    Antworten
  49. Liebe Vera! Danke für dein Sein und deine Arbeit.
    Sie hat mir unendlich weitergeholfen, als ich am „Lernsystem“ verzweifeln wollte.
    Jetztwissen alle, die mit mir zu tun haben – JA, Lernen macht auch Spaß.
    Ich werde dich in meine Meditationen und alle guten Gedanken einschließen.

    Antworten
  50. Lieber Martin,
    DANKE für den sehr fein geschriebenen Nachruf.
    Beim Lesen deiner Gedanken sind bei mir sofort Filme der Erinnerung an sie hochgefahren…

    Herzliche Nikolausgrüße.
    Peter

    Antworten
  51. Ich hab’s erst jetzt erfahren. Vera B. lebt nicht mehr. Wie traurig. Schöne Worte von Dir über sie. Danke.

    Antworten
  52. Lieber Martin
    Danke für deine berührenden und treffenden Worte.
    Dir, liebe Vera, alles Gute und Liebe auf deiner weiteren Reise und danke für dein mutiges und gradliniges Sein. Du hinterlässt einen wunderbaren, bereichernden Schatz an Lehr-und Lernwerkzeugen sowie aufrüttelnde Denkweisen.DANKE!
    Herzlich, Michaela

    Antworten
  53. Liebe Vera F. Birkenbihl,

    durch deine Lehrmethoden wurde unser Leben erst lebenswert!
    Ein großes Dankeschön!

    Eine stille Trauergemeinschaft

    Antworten
  54. Sehr gut geschrieben, der Artikel, Martin!

    Antworten
  55. Lieber Martin,
    Danke für die treffenden Worte.

    @Gott: na dann mal viel Spaß mit den neuen Lernmethoden. Insbesondere mit dem Seminar: Wie erschaffe ich die Erde in 4 Tagen und habe einen Höllenspaß dabei (Die neue VB-Methode).

    Hochachtung für Vera und ihr Werk.

    Danke. Und… mach’s gut.

    Antworten
  56. ich bedanke mich für die sensibel formulierten worte über eine starke, ganz große persönlichkeit. Sie galt mir als idol für alle meine arbeiten und hat meine berufliche entwicklung stark beeinflußt.Hochachtung für sie und ihre werke.

    Antworten
  57. Motiviert und mit Freude zu lernen.
    Vera Birkenbihl zeigt dazu die Wege auf.

    Antworten
  58. Liebe Martin, danke Dir für Deine Worte. Sie war großartig…

    Antworten
  59. Ich schließe mich Martins Worten an besser kann ich es nicht sagen.
    Liebe Vera, mach da oben weiter und ich denke die Saat hier unten geht nach und nach sowieso auf…..

    Antworten
  60. Vera F. Birkenbihl – ein so humorvoller Lichtblick. Der mühselige Weg zur Selbstironie war immer zu ahnen und hat auch mir den Zugang zu Vera’s Gedankenangebot geebnet. So will ich nochmals danken, mich verbeugen, ihrer gedenken, des Schmunzelns mich erinnernd, das sie in ihrer Frische zauberte. Ein tiefes DANKE ♥

    Antworten
  61. Liebe Vera F. Birkenbihl,
    nur wenige Tage vor Ihrem Tod haben wir noch lange telefoniert und Pläne gemacht für weitere Filme. Nachdem Sie ein so gutes Gefühl hatten, nach „Wieviel Ärger braucht der Mensch – Vera F. Birkenbihl und Byron Katies The Work“, das wir in Ihrem Haus aufgezeichnet haben, wollten Sie eine ganze Serie mit Videos, in denen Sie „vor dem Kamin“ aus Ihrem Leben erzählen. Auf Grund unserer langjährigen Freundschaft, die auf gegenseitigem Respekt vor der jeweiligen Arbeit des Anderen beruhte, haben Sie das Vertrauen gefasst, vor der Kamera auch intime Dinge aus Ihrem reichen Leben zu schildern, wie Sie es ja auch im oben erwähnten Video getan haben.
    Dieses Video! Ich hatte bis zum letzten Moment gezittert, ob Sie die Veröffentlichung erlauben werden, denn niemand – ich sage wirklich niemand – außer Ihnen wäre und war fähig, sich so offen, so verletzlich zu zeigen. Schließlich waren Sie die große prominente Motivations- und Gehirntrainerin mit diesen vielen kompetenten Veröffentlichungen. Und dann sind Sie vor der Kamera so verwundbar, öffnen sich und weinen über die schlimmen Dinge, die man Ihnen angetan hat. (Ich habe übrigens recherchiert, m.E. hat nie jemand das über Sie geschrieben, was Sie glaubten. Die Euro-Millionärin. Ihre Antwort auf die Frage „Ist es wahr“ hätte NEIN lauten müssen.)
    Sie kannten meine Bücher über The Work, Byron Katie hatte Sie eingeladen, Sie wussten genau, wie die Methode arbeitet und trotzdem haben Sie sich wie ein Kind darauf eingelassen. Und das dann noch öffentlich zu machen! Nicht nur meine Bewunderung ist unermesslich.
    Dieses Video ist ganz anders, als Ihre sonstigen Arbeiten und es ist sehr schade, dass wir diese Arbeit nicht fortsetzen konnten.

    Ihre Stimme bei diesem letzten Telefonat war zum Verlieben – auch wenn ich die typische kratzige Birkenbihlstimme sehr gemocht habe – ich bewunderte Sie wegen der Länge des Telefonats bei gleichzeitigen Schmerzen und wie immer hatten Sie trotz schlimmen Leidens am Schluss einen Witz auf Lager.
    Ich werde Sie immer vermissen!

    Ihr Moritz Boerner

    PS. Den Umgang mit Ihnen haben meine Freundin und ich immer als sanft, zart und liebevoll empfunden – ich hatte manchmal das leise Gefühl, dass Sie Ihren Asperger bei Anderen nur benutzten, um Ihren Willen schneller und besser durchsetzen zu können. Aber ob das wirklich so war, weiß ich natürlich nicht.

    Antworten
  62. Die Nachricht vom Tod dieser genialen und humorvollen Frau hat mich sehr traurig gemacht. Vera F. Birkenbihl hat mit ihren wundervoll einfach anzuwendenden Denk- und Lernmethoden mein Leben sehr bereichert. Danke dafür! Ihre ABC-Listen verwende ich beinahe täglich.

    Ab sofort werden sicherlich alle Engel mit Notizblock und Stift im Himmel und wo auch immer sonst noch umherfliegen…

    Antworten
  63. LERNEN kommt von germ. LAISTI = DIE FÄHRTE und bedeutet „eine Fährte des Lebens verfolgen, Erfahrungen sammeln“. Wenn einen das Verfolgen der Fährten und die dabei gemachten Erfahrungen dermaßen faszinieren, dass andere neugierig werden und einem VON SICH AUS FOLGEN, dann ist man LEHRER. So definiere ich LEHRER in der Ich-kann-Schule. Vera F. Birkenbihl ist eine echte Lehrerin gewesen. Das war für viele Unterrichtsvollzugsbeamte reichlich unbequem aber für die, die sich nicht unterwerfen und einfügen und mitmachen wollen, eine Offenbarung: Man kann auch selber denken, ja, vor-denken, nicht nur nach-denken! Man kann auch einen eigenen Kopf haben, nicht nur einen fremden! Man kann auch den eigenen Verstand gebrauchen, nicht nur den angelernten!
    Ver a sagt muss auch Birkenbihl sagen.
    Franz Josef Neffe

    Antworten
  64. Dieser großartigen Frau will ich einfach nur DANKE sagen. Für ihren Mut, für ihre Beharrlichkeit, ihre Ideen, für ihre Bereitschaft gegen den Strom zu schwimmen, für die Einfachheit, für ihre Komplexität, ihren Fleiß, und und und . . .
    . . .also ganz einfach: DANKE

    Mir Bayern sagen auch manchmal, wenn es uns ganz ernst ist: „Vergelt´s Gott!“ (unabhängig vom Glauben!)

    Antworten
  65. Lieber Martin!

    Vielen dank für die achtsamen Worte – Vera Birkenbihl hat zweifellos polarisiert, in hohem Maße aber auch gefördert, ohne dass dies den Zielpersonen immer bewusst war.

    Hoffentlich gelingt es Ihr posthum, aber auch allen Kolleginnen und Kollegen, weiterhin die Neugierde für Entwicklung und Lernen zu entfachen.

    Liebe Grüße aus Wien,

    Andreas

    Antworten
  66. Vielen Dank Vera Birkenbihl,

    was Sie mir für mein Leben mitgegeben haben. Zu einer Zeit, wo Sie noch nicht so bekannt oder „anerkannt“ waren, war ich bereits von Ihnen und Ihren Vorträgen fasziniert.

    Durch Sie hat Lernen, erleben und die Welt wahrnehmen wieder Spaß gemacht. Viele Kreativität- und Lerntechniken habe ich von Ihnen aufgenommen und werde sie weiter dankbar anwenden.

    Was können Sie sich mehr wünschen. Sie bleiben fest und dankbar in den Köpfen vielen Menschen verankert.

    Sie leben weiter – vielen Dank !

    Antworten
  67. Dear Martin,
    thanks for your kind words.

    Vera was, is and will remain a great example for those who want to get ‚more‘ out of teaching.

    To Vera: thanks for your insights inside!

    sincerely,
    JM

    Antworten
  68. Ja, eine wahrhaft große Lehrerin!

    Dass sie unter Asperger litt wußte ich nicht – das erklärt wirklich einiges. Ich habe auch über sie gebloggt und schau dass ich die Info irgendwie noch unterkriege: http://wp.me/pJUzK-pT

    Zum Glück hat sie sehr viele Menschen begeistern können gehirngerecht zu lernen und zu lehren.

    Großartige Frau!

    Antworten
  69. Nach meinem Burnout im August 2011 habe ich fast täglich mit den Vorträgen von Vera F. Birkenbihl im Youtube verbracht.

    Danke Vera für deine Hilfe. Du hast mir aus dem Herzen gesprochen und ich bewundere deine Hartnäckigkeit und deine Fähigkeit, schwierige Themen pragmatisch und humorvoll zu erklären.

    Dein schaffen wir weit über deinen Tod hinaus wirken und ich werde meinen möglichen Beitrag dazu leisten.

    Eine grosse Persönlichkeit hinterlässt uns ein wundervolles Erbe.

    Herzlichst Martin Studer

    Antworten
  70. Mich hat gerade der schlag getroffen! 🙁 habe davon bisher nichts mitbekommen und ja bin sprachlos und traurig!
    Ihre Videos und Bücher habe ich vielen Leuten empfohlen und auch mir hat Sie durch Ihre Art viel selbstbewustsein geschenkt!
    Danke dafür

    Antworten
  71. Danke Vera Birkenbihl! Uns zu zeigen, wie einfach Kommunkation gelingt, wie schön es ist zu lernen, jeden Tag und immer wenn man es braucht war und ist für mich eines der größten Geschenke, die ich erhalten habe. In meinen Trainings mit Führungskräften sind Sie mit Ihrem Inselmodell immer dabei und verändern Haltungen und Verhalten. Menschen achten mehr auf sich und andere. Kommunkation gelingt, Ziele werden leichter erreicht und ein menschliches Miteinander wird so -auch und gerade in der Leistungsgesellschaft – zur Kultur. Sie haben viel bewegt, Ihr Vermächtnis tut es heute und wird es in Zukunft tun. Ich für mich kann sagen, dass es vielen tausenden Mitarbeitern und Fühurngskräften durch das Wissen und Anwenden Ihrer Kommunkationsmodelle heute wirklich besser geht. Danke, Danke Danke dafür.
    Ich verneige mich vor Ihnen.

    Ihr Silvio Merkel

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Vera F. Birkenbihl ist tod - Zeitensegler - [...] das erklärt einiges in ihrem Verhalten und auch von ihrer Art. Einen wertschätzenden Nachruf hat Martin Weiss geschrieben, dem…
  2. J.A. Blog » Ein Nachruf - [...] z.B. Hier oder hier [...]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.