X
good
        vibes

 DIE 7 TAGE CHALLENGE FÜR MEHR GUTE LAUNE

Übung 3: Die Artischocke schälen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fällt es Dir bei bestimmten innerlichen „Bad Vibes“ schwer, sie liebevoll anzunehmen?

Spürst Du trotz „liebevollen Blick“ eine Abneigung gegen über bestimmten Gefühlen?

Dann habe ich heute was Spannendes für Dich: Eine Übung mit der Du entdecken kannst, w​​​​as Dein innerer Anteil für Dich Gutes erreichen möchte.

Entweder möchte Dich Dein innerer Anteil vor etwas schützen (Schwierigkeiten, Probleme, Verletzungen).

​Oder er möchte etwas für Dich Wichtiges erreichen: Sicherheit, Erfüllung, Freude oder etwas anderes Schönes.

​Nimm nur das Coaching mit einer Teilnehmerin auf der Übungsseite. Da ist ein Anteil in ihr, der meckert und sie kritisiert.

​Als sie beginnt, die Absichten herauszufinden, macht sie eine Entdeckung, die alles, was sie über diesen inneren Anteil zu wissen meinte, komplett auf den Kopf stellt.​​..

Die Übung „Die Artischocke schälen“

Nimm Deinen inneren Anteil liebevoll wahr

Denk an die Situation, in der Dein Anteil in Erscheinung tritt, und wenn Du ihn spürst oder wahrnimmst, sieh ihn so liebevoll wie möglich an (Tipp: Unsere erste Übung zeigt, wie es geht)

Frage Deinen Anteil: Was willst Du mit Deinem Verhalten sicher stellen?

Schreib spontan auf, was Dir dazu einfällt.

Sobald Du die Antwort hast, frage Dich erneut: Und was willst Du damit sicher stellen?
Finde also die Absicht hinter der ersten Absicht.

Hinterfrage die Antworten immer wieder: „Was willst Du damit sicher stellen?“

Und zwar solange bis…

Entdecke die Kernintention

Wenn Du lange genug fragst, gelangst Du früher oder später zur Kernintention: Ein intensives Gefühl das für Werte wie Freiheit oder Liebe oder Kreativität oder Freude oder etwas anderes, richtig Gutes steht.

Du erkennst eine Kernintention daran, dass

  • es nicht mehr weitergeht (es kommt immer wieder die gleiche Antwort.
  • Du ein gutes und schönes Gefühl dabei wahrnimmst.

Danach kannst Du die Übung „Der liebevolle Blick“ ganz bestimmt leichter durchführen.