X

Die Kraft des Loslassens (Coachingtechnik)

So manches Leid entsteht in unserem Leben, weil wir zu sehr an Altem festhalten.

Eine Liebe, die gescheitert ist und der wir immer noch nachtrauern.

Ein Arbeitsplatz, den wir verloren haben.

Eine verpasste Chance, die wir zu gern genutzt hätten – aber leider verpatzt haben.

Aber wie kann man damit abschließen?

Mit dem „Loslassen-Prozess“

Du kannst ihn unter anderem einsetzen für:

Emotionen
 wie Ärger, Frust oder Schuldgefühle

Gedanken
 wie zum Beispiel Rechthabereien aller Art

Liebe: 
Toxische Beziehungen, die Dir das Leben schwer machen

Beruf
: Einen miserablen Job, den Du partout nicht mehr leiden kannst

Der Prozess startet nach einer kurzen Einführung mit Hintergrundinformationen ab Minute 8.08

3 Kommentare

  1. Haste sehr schön gemacht 😀

    Antworten
    • Sehr charmant. Danke!!!

      Antworten
  2. Wieder einmal eine geniale und einfache (im Sinne von schlicht) Technik, immer wieder verblüffend, wie es wirkt.
    Manchmal frage ich mich, wie das funktionieren kann 🙂

    DANKE!

    Loslassen als „so tun als ob“ verbunden mit Synergetica und dem Ma-Blick löst bei mir häufig körperliche Entspannungsreaktionen aus. Und irgendwann gibt es dann auch eine neue Idee. Oder eine neue Empfindung oder Widerstand, mit der ich dann weitermachen kann.

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.